Ritalin Hirndoping – Lernen auf Drogen! | Herr Anwalt

Avatar Tim Hendrik | 12/07/2019 451 Views

451 Views

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9CQXRtdWZFQzhZayIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPg==
Nicht wenige von euch dürften zumindest mal das Wort Ritalin im Studium aufgeschnappt haben, einige von euch kennen möglicherweise jemanden der ein solches Hirndoping betreibt, oder hatte vielleicht schon selbst Kontakt mit Medikinet und Co und Erfahrung mit dem Lernen auf Drogen. In diesem Video werdet ihr einen Erfahrungsbericht und eine Absichtserklärung hören, deren Echtheit und Authentizität ich zu 100% bestätigen kann, aus Gründen der Anonymität aber nichts über die Personen freigebe. Denn mir ging mir dabei nicht Sensationsgeilheit, sondern darum, authentische Berichte zu bekommen, um über dieses Thema, was im Studium noch ziemlich unter dem Radar läuft, ein wenig aufzuklären. Gleichzeitig habe ich auch einmal etwas tiefer recherchiert, bin auf Zahlen und Daten zum Thema “Gehirndoping” gestoßen, die ich euch hier präsentieren will und zum Schluss will ich wie üblich meine eigene Meinung zu der Thematik Hirndoping äußern. Jede Menge Holz, und deshalb steigen wir direkt ein in die Tiefen des Kaninchenbaus. #Ritalin #Hirndoping #Medikinet
451 Views