Affenhaus im Krefelder Zoo abgebrannt – Rechtsanwalt erklärt | Herr Anwalt

Avatar Tim Hendrik | 16/01/2020 452 Views

452 Views

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9OMXZFdkw4V2tMcyIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPg==
An Silvester ist etwas sehr trauriges passiert. Im Krefelder Zoo sind in der Nach zu Neujahr 30 Affen aufgrund eines Brands im Affenhaus umgekommen. Als überwiegend wahrscheinlich gilt derzeit, dass der Brand dadurch entstanden ist, dass drei Personen sog. Himmelslaternen aufsteigen ließen, von denen sich wahrscheinlich eine Himmelslaterne aufs Dach des Affenhauses im Zoo Krefeld verirrte, mit eben den angesprochenen tragischen Folgen. Ausdrücklich möchte ich darauf hinweisen, dass es sich hierbei bisher nur um einen unbestätigten Verdacht handelt. Gleichwohl wollen wir uns das Ganze einmal genauer unter strafrechtlichen Gesichtspunkten genauer ansehen und werden möglicherweise feststellen, dass die 3 Verdächtigen anscheinend nicht solche Monster sind, wie sie von einigen dargestellt werden..
452 Views