Cannabis und Führerschein – Fahrerlaubnis trotz Kiffen | Herr Anwalt

Avatar Tim Hendrik | 27/10/2019 569 Views

569 Views

Ein junger Mann baute vor einigen Jahren unter dem Einfluss von Cannabis einen Unfall, woraufhin man ihm die Fahrerlaubnis entzog.
Der Mann ist ein sog. Medizinal-Cannabis-Patient. Diese Patienten nehmen Cannabis einm um beispielsweise Schmerzen oder andere Krankheitssymptome zu lindern. Der Mann konsumiert also völlig legal mit Rezept Cannabis zur Schmerzlinderung, was ihm auch gesundheitlich gut hilft.
Nun begehrte der Mann aber darüber hinaus seine Fahrerlaubnis zurück. Die Behörde verweigerte ihm dies, woraufhin der Mann klagte und ein Gutachten vorlegte, woraufhin er fahrtüchtig sei.
Im vorliegenden Video wollen wir uns genau diesem Fall zuwenden und die Kriterien herausarbeiten, die das Gericht aufgestellt hat.

#Medizinalcannabis #Fahrerlaubnis #Kiffen


569 Views